Unsere Veranstaltungsräume, hier steht übrigens der schönste Kamin der Stadt

Erfolg ist für uns nicht wenn die Besucher kommen,
sondern wenn sie wiederkommen.

September 2020


Dienstag, 01. September, 11.00 Uhr

Mein wunderbares Smartphone

Der Kleincomputer ist sehr vielseitig anwendbar, telefonieren, surfen, Fotos schießen, schreiben und vieles mehr. Ein falscher Klick und man kann viele Probleme haben. Der Kurs erläutert Schritt für Schritt in verständlicher Form die Handhabung des eigenen Smartphones.

Weitere Informationen und Teilnahme nur mit Anmeldung unter 0391 / 25 50 60

Dienstag, 01. September, 17.00 Uhr

Weltfriedenstag - Kriegsgräber erzählen Geschichte(n)

Führung mit Philipp Schinschke, Volkswohlbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.

Der Rundgang widmet sich dem Gedenken an die Opfer des Krieges. Auf dem Westfriedhof befinden sich über 3000 Kriegsgräber. Unter den Kriegsopfern sind auch viele Zivilisten.
Die Gräber zu erhalten ist eine Aufgabe die uns Mahnung sein soll, nie wieder Krieg zu zulassen.

Teilnahme frei und nur mit Anmeldung unter Tel.: 0391 / 25 50 60


Donnerstag, 03. September, 17.00 Uhr

Krieg und Frieden im Mittelalter

Thematische Stadtführung mit Ingo Bringezu, Diplomphilosoph

Im Mittelalter gehörten Kriege und Fehden zum Alltag. Die Städte umgaben sich mit festen Mauern. Die Bürger waren sehr wehrhaft. Auch die Magdeburger nahmen an vielen Kämpfen teil und stellten sich sogar Rittern entgegen.

Teilnahme: 5,00 € und nur mit Anmeldung unter Tel.: 0391 / 25 50 60


Dienstag, 15. September, 17.00 Uhr

Diesdorfer Geschichte

Thematischer Rundgang mit Björn Hennecke, Historiker

Diesdorf blickt auf eine lange Geschichte zurück. Geprägt durch Bauernhöfe, die kleine Kirche und Schule, führte der heutige Stadtteil Magdeburgs ein selbständiges Dasein. Vor über 100 Jahren schrieb der Pfarrer Ruchenbett die Geschichte auf.

Teilnahme: 5,00 € und nur mit Anmeldung unter Tel.: 0391 / 25 50 60


Mittwoch, 23. September, 17.00 Uhr

Magdeburg im 30jährigen Krieg

Thematische Stadtführung mit Ingo Bringezu, Diplomphilosoph

Magdeburg wurde zu einem Brennpunkt des Dreißigjährigen Krieges. 1631 sank die Stadt in Schutt und Asche, ca. 20.000 Menschen verloren ihr Leben. Der Rundgang beleuchtet das Leben und Sterben der kleinen Leute in Magdeburg, auch Wohnen, Essen, Hygiene, Medizin, Arbeit, Familie und Recht.

Teilnahme 5,00 € und nur mit Anmeldung unter Tel.: 0391 / 25 50 60


Dienstag, 29. September, 17.00 Uhr

Auf den Spuren vergessener Magdeburger Sportstätten, zwischen Finanzamt und MDCC-Arena

Thematische Stadtführung mit Roland Uhl

Das Areal rund um die Magdeburger Käseglocke besitzt eine große Bedeutung für die Entwicklung des Sports in der Landeshauptstadt. Bei einer Stadtführung zwischen Finanzamt und MDCC-Arena wird an die vergessenen Sportstätten der letzten 100 Jahre erinnert, wie den Cricketer Sportpark oder die alte Magdeburger Radrennbahn in Brückfeld.

Teilnahme 5,00 € und nur mit Anmeldung unter Tel.: 0391 /25 50 60


Neu!!  ...die besonderen Stadtführungen für...

ihr Jubiläum, Familienfeiern, Klassen- und Studientreffen, Vereinstreffen u.a.m.

==> Ein Gang durch das sagenhafte Magdeburg
==> Eine Reise in das Mittelalter – Alltagsleben im alten Magdeburg
==> Leben und Sterben der kleinen Leute in Magdeburg während des Dreißigjährigen Krieges
==> Soldatenfrauen und ihr hartes Leben in preußischen Garnisonen mit Magdeburger Beispielen

Für medizinisch Interessierte

==> Medizin, Ärzte, Krankheiten und Hygiene im Mittelalter – Schwerpunkt die Pest in der Stadt

Für die Details nach Ihren Wünschen steht Ihnen unser Mitarbeiter Ingo Bringezu, Tel.: 0391 / 25 50 60 gern zur Verfügung.

(Programmänderungen vorbehalten)

Sollten Sie Fragen haben, wenden Sie sich bitte an die Geschäftsstelle der Magdeburger URANIA e. V. am Nicolaiplatz 7
(Tel. 25 50 60).

zur Homepage