Studien-Touren 2019 Reisen mit dem Bus-Unternehmen "Sudenburger Reisespatz", nicht schneller als andere, aber angenehmer.

"B e k a n n t e s   n e u   e n t d e c k e n"

Angebote von Busunternehmen der Region, für Geschichts- und Gegenwartsinteressierte,
für Reiselustige und Neugierige, die Städte und Landschaften in Sachsen-Anhalt sowie
benachbarten Bundesländern besser kennen lernen möchten.
Informationen hierüber erhalten Sie in der Magdeburger URANIA e. V. (Tel. 0391 25 50 60)

mit der Magdeburger URANIA e. V. ...


Donnerstag, 24. Oktober 2019 in das Musik- und Kulturzentrum Schloss Gosek

Bildergebnis für schloss goseck bilderNordtor des Gosecker Sonnenobservatorium; Rechte: Gesecker Sonnenobservatorium e. V.
Schloss Gosek                                   Goseker "Sonnenobservatorium"

Goseck

Das Europäische Musik- und Kulturzentrum Schloss Goseck hat seinen Sitz in der zeitweiligen Stammburg der Pfalzgrafen von Sachsen und der Grenzburg an der Saale. Das Schloss Goseck wechselte  mehrfach den Besitzer.  Das ehemaligen Benediktinerkloster  wurde umgebaut und trägt heute Renaissancecharakter.
Die Kreisgrabenanlage von Goseck ist einer der frühesten archäologischen Belege für systematische Himmelsbeobachtungen. Sie wurde  ca. 4800 v. Chr. als Versammlungs-, Handels-, Kult- und Gerichtsplatz erbaut. Das Großsteingrab von Langeneichstädt zeugt von einer besonderen Kultur, der Megalithkultur. In der Grabkammer war eine Menhirstatue verbaut. Sie ist als Dolmengöttin von Langeneichstädt bekannt. Beide gehören zur Tourismusroute Himmelswege. (vgl. Saale-Unstrut-Tourismus, Verein Gosecker Sonnenobservatorium e. V.)

Leistungen:  Busfahrt, Stadtrundfahrt, Führung

Abfahrt:         Magdeburg, ZOB         07.30 Uhr

Ankunft:        Magdeburg, ZOB ca. 19:30 Uhr


Mittwoch, 06. November 2019 nach Dessau

https://www.bauhaus-entdecken.de/fileadmin/_processed_/d/b/csm_06_SBD_tourismus_selektion_bauhaus3_e48abe4f65.jpg

100 Jahre Bauhaus - Dessau

„Dessau ist die Stadt, mit der das Bauhaus am engsten verbunden ist. Hier hat die Hochschule am längsten gewirkt und zwischen 1925 und 1932 ihre Blütezeit erlebt. Und hier haben alle drei Bauhausdirektoren, Walter Gropius, Hannes Meyer und Mies van der Rohe, gelebt und gearbeitet. Die Zeit war zugleich die Hochphase der Bauhaus-Architektur, weshalb in Dessau auch die meisten Bauhaus-Bauten zu finden sind. Das Bauhaus-Gebäude, die Meisterhäuser und die Laubenganghäuser gehören heute zum UNESCO-Welterbe.“
Das Bauhaus Museum Dessau entsteht zum 100. Gründungsjubiläums des Bauhauses.  Erstmals wird die Sammlung der Stiftung Bauhaus Dessau umfassend zu sehen sein. Sie umfasst rund 49.000 katalogisierte Exponate und ist die zweitgrößte Sammlung zum Thema Bauhaus weltweit. (vgl. Bauhaus entdecken, Stiftung Bauhaus Dessau)

Leistungen: Busfahrt, Führungen

Abfahrt: Magdeburg, ZOB         09:30 Uhr

Ankunft: Magdeburg, ZOB ca. 19:00 Uhr


Donnerstag, 21. November 2019 in die "Waffenstadt" Suhl

https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/f/f2/Suhl_Waffenmuseum_2.JPG/1024px-Suhl_Waffenmuseum_2.JPG

Suhl – Die Waffenstadt im Thüringer Wald

Schon 500 v. Chr. wurden Kelten im Suhler Raum sesshaft. „Sie betrieben insbesondere die Erzgewinnung und Eisenverarbeitung. Vor allem wurden  Waffen produziert, und diese wirtschaftliche Tradition blieb. Um die Mitte des 16. Jahrhunderts galt Suhl als "Waffenschmiede Europas". Später ging man weitgehend zur Produktion von Jagdwaffen über. Auch heute noch genießen Suhler Jagd- und Sportwaffen Weltruf.“ Das Suhler Traditionsunternehmen,  Merkel Jagd- und Sportwaffen GmbH, wurde im September 1898 gegründet und hat sich seit Anbeginn als Anbieter von Premium-Jagdwaffen positioniert. (vgl. Thüringen-Info, Merkel Jagd- und Sportwaffen GmbH )

Leistungen: Busfahrt, Stadtführung, Werksführung

Abfahrt: Magdeburg, ZOB 06:00 Uhr

Ankunft: Magdeburg, ZOB c. 20:00 Uhr


Dienstag, 26. November 2019 nach Leipzig

360° Panorama von Künstler Yadegar Asisi im Panometer Leipzig

Leipzig

Der Gasometer Leipzig wird seit 2003 vom Berliner Künstler und Architekt Yadegar Asisi für seine monumentalen Panoramen genutzt. Rund 50 Meter vom Boden bis zur Spitze der Laterne auf dem Kuppeldach misst das zylinderförmige Industriedenkmal aus dem Jahr 1910 in Leipzig, das einen Innendurchmesser von rund 55 Metern hat.
CAROLAS GARTEN -  Eine Rückkehr ins Paradies ist die faszinierende Welt des Mikrokosmos im neuen Panorama von Yadegar Asisi. „Im Panorama kulminiert die Betrachtung, indem die Besucher wie aus Perspektive eines Insekts einen Kleingarten als ihr exotisches Paradies erfahren. Als stünde man vor dem gigantisch vergrößerten Stempel einer Kamille erschließt sich eine faszinierend fremdartige Szenerie. Eine etwa 25 Meter große Biene ist dabei, die Kamillenblüte zu bestäuben und Nektar zu sammeln. Ringsherum öffnet sich der Blick auf die Welt des umgebenden Gartens mit riesigen Blumen, Wild- und Nutzpflanzen, Insekten und anderen Details.“ (vgl. Leipzig-im, asisi- leipzig, carolas-garden/)

Leistungen: Busfahrt, Eintritt

Abfahrt: Magdeburg, ZOB         08:30 Uhr

Ankunft: Magdeburg, ZOB ca. 19:30 Uhr


Mittwoch, 04. Dezember 2019 nach Freyburg zum "Rotkäppchen"

Jahn-, Wein- und Sektstadt Freyburg (Unstrut)

Mit der um 1090 gebauten Neuenburg beginnt die Geschichte der Stadt Freyburg, die 1261 das Stadtrecht erhielt. Seit 1000 Jahren prägt der Weinbau die Region. In der Saale-Unstrut-Region befindet  sich  das nördlichste Qualitätsweinbaugebiet.  Seit 1856 besteht  der heutige Marktführer, die Rotkäppchen-Mumm Sektkellereien GmbH.
Die evangelische Stadtkirche St. Marien „wird (oft) als die kleine Schwester des Naumburger Doms bezeichnet, da einige Bauelemente und Verzierungen Ähnlichkeiten aufweisen.“ Sehenswert sind der geschnitzte Altar und das Tympanon über dem Haupteingang, die Figurengruppe der "Anna Selbdritt", das riesige Kreuz mit Jesus in einer außergewöhnlich ausdrucksvollen Darstellung.
(vgl. Kirchenkreise EKMD)

Leistungen: Busfahrt, Stadtführung, Führung Sektkellerei, Verkostung

Abfahrt: Magdeburg, ZOB         07:30 Uhr

Ankunft: Magdeburg, ZOB  ca. 19:30 Uhr

Studien-Touren 2020 ...eine Vorschau



30. Januar                Berlin - Brecht-Weigel-Museum
11. Februar              Gera - Stadtrundfahrt, Haus Schulenburg
18. Februar              Berlin - Schloss Bellevue (max. 25 Personen)
                                  
(Wiederholung erst 2021 möglich)
27. Februar              Dresden - Residenzschloss
11. März                   Straße der Romanik
18. März                   Potsdam - Museum Barberini
26. März                   Neustrelitz, Schloss Hohenzieritz
01. April                   Anklam - Otto Lilienthal
22. April                   Straße der Romanik
14. Mai                     Exkursion in Sachen Braunkohle - "Besucherbergwerk F60" in Lichterfeld
26. Mai                     Stralsund
10. Juni                    Dornburger Schlösser
30. Juni                    Exkursion in Sachen Braunkohle - Tagebau Jänschwalde / Rosengarten Forst
09. Juli                     Berlin - Wannsee, Potsdam
24. Sept.                  Exkursion in Sachen Braunkohle - Kraftwerk Lippendorf
(15 Km südlich von Leipzig) 


Hinweis:

Nähere  Informationen finden Sie in unserem aktuellen Faltblatt „Studien-Touren 2019“ und "Studien-Touren Exkursionen 2020 in Sachen Braunkohle", erhältlich in unserer Geschäftsstelle am Nicolaiplatz.

Voranmeldungen und nähere Informationen zu allen Angeboten einschl. der Reisepreise erhalten Sie in unserer Geschäftsstelle in Magdeburg, Nicolaiplatz 7, Tel.: 0391 25 50 60 oder senden uns eine eM@il

(Änderungen bei allen Touren vorbehalten!)

zurück zur Homepage